ZfP Südwürttemberg Logo

Spezielle Therapieangebote

Mit Düften und Tieren arbeiten

In der Versorgung psychisch kranker Menschen stehen nicht nur konkrete Behandlungsmaßnahmen wie Gesprächstherapie im Mittelpunkt. Auch eine angenehme Atmosphäre ist wichtig, damit sich die Patienten wohlfühlen. Spezielle Therapieangebote leisten dafür einen wichtigen Beitrag.

  • Aromapflege
    Unser Leben wird in vielfältiger Weise von Düften und Gerüchen bestimmt. Sie wirken positiv auf Motivation, Stimmung und das Seelenleben. Entsprechend können sie auch dazu beitragen, psychische Beschwerden zu lindern und das Wohlbefinden zu steigern. Aromapflege befasst sich mit dem Erhalt und der Pflege der Gesundheit mithilfe von ätherischen Ölen. Sie ist eine komplementäre Pflegemethode, die sowohl von Patienten und Bewohnern als auch vom Pflegepersonal als Bereicherung erlebt wird. Trotz ihrer langen Tradition und Geschichte zählt die Aromapflege zu den neuen, modernen Pflegemethoden. Sie ist damit eine wichtige Ergänzung zu den konventionellen Angeboten.

  • Tiergestützte Therapie
    Ein Hund auf einer psychiatrischen Station ist sicher nicht alltäglich. Doch was in den USA und in Australien schon zur Routine gehört, beginnt sich auch in Deutschland durchzusetzen. So auch im ZfP Südwürttemberg. Besonders bei chronisch schizophren erkrankten Patienten bewirkt die unvoreingenommene Zutraulichkeit der Stationshunde zweitweise eine Stimmungsaufhellung und Modulation des Antriebsniveaus. Manche Patienten reden mit den Tieren und berichten beispielsweise über Kindheitserlebnisse oder Wahnvorstellungen. Therapeuten beobachten, dass der Kontakt zum Hund in angespannten Situationen deeskalierend wirkt. Auch neu aufgenommene Patienten, die zu Aggression und Angst neigen, nehmen die Anwesenheit von Tieren positiv auf.

  • Weitere Beispiele sind Systemische Therapie, Akupunktur, Therapeutisches Yoga oder Deeskalationstraining PAIR
     

Fortbildung

Diese und weitere Therapieformen werden in der akademie südwest als Fortbildungen angeboten. Pflegekräfte können sich so spezialisieren und eigene Ideen einbringen.