ZfP Südwürttemberg Logo

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Geschäftsleitung des ZfP Südwürttemberg ist überzeugt: Nur wer ausgeglichen und gesund ist, kann gute Arbeit leisten. Aus diesem Grund hat Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) im  ZfP einen hohen Stellenwert. Für uns ist Betriebliches Gesundheitsmanagement weit mehr als eine einzelne Maßnahme. BGM ist nicht nur die Rückenschule oder ein Kurs zur gesunden Ernährung, sondern eine Strategie für nachhaltige Gesundheitsmaßnahmen. Betriebliches Gesundheitsmanagement bedeutet für uns, Strukturen und Prozesse zu schaffen, die das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeitenden erhalten und verbessern. Dies gelingt, indem die tägliche Arbeit und alles, was dazu gehört, auf Gesundheitsförderung ausgerichtet sind.


Von Frühlingsküche bis Zumba

Um das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden zu erhalten und zu verbessern, werden zum Beispiel Kurse der Gesundheitsförderung wie Nordic-Walking, Zumba, Yoga, Kochkurse und Betriebssportgruppen wie Qigong oder Rückenfit angeboten. Die Betriebssportgruppen werden von den Beschäftigten selbst organisiert, so dass jeder Sportfan sein Hobby auch gern selbst einbringen kann.


Mit Nachhaltigkeit zum Ziel

Gesundheit hat viele Facetten. Um langfristig für gesunde Arbeitsabläufe zu sorgen beschäftigt sich Betriebliches Gesundheitsmanagement auch mit der Frage, was die Mitarbeitenden belastet und krank macht. Entsprechend lässt sich herausfinden, welche Ressourcen gestärkt werden können, damit die Mitarbeitenden gesund bleiben. Zu nachhaltigen Strategien gehört beispielsweise, die Arbeitsorganisation zu optimieren oder die Arbeitsbedingungen und Kommunikationsformen zu verbessern um dadurch Stress zu verringern.


Gemeinsam Ideen finden und weiterentwickeln

Sogenannte Regionalgruppen erarbeiten an den Standorten Bad Schussenried, Weissenau und Zwiefalten stets neue Ideen und Projekte. Diese Gruppen setzen sich aus der Stabstelle BGM, den örtlichen Personalräten und engagierten Mitarbeitenden zusammen.